fbpx

Ernährungsguide: Wissenswertes über Superfood

Eine nahrhafte Ernährung, die reich an Vitaminen, Mineralien und Antioxidantien ist, ist eine der wichtigsten Bestandteile eines gesunden Lebensstils. Die Wissenschaft sagt, dass nährstoffreiche Lebensmittel nicht nur dazu beitragen, dass du dich gut fühlst, sondern auch das Risiko für bestimmte chronische Erkrankungen verringern und gleichzeitig zahlreiche gesundheitliche Vorteile bieten können. Du hast höchstwahrscheinlich schon den Begriff „Superfood“ gehört, aber was sind „Superfoods“ und was macht sie so großartig?

Was ist ein Superfood?

Es gibt keine genaue Definition, was ein „Superfood“ ausmacht. Superfoods gelten jedoch als Nährstoffkraftwerke, die große Mengen an Antioxidantien, Phytochemikalien (Chemikalien in Pflanzen, die für Farben und Gerüche verantwortlich sind), Vitaminen und Mineralstoffen enthalten.

Beispiele für beliebte Superfoods sind Lachs, Grünkohl, Açaí-Beeren, Kefir und Mandeln, um nur einige zu nennen. Da es keine strikte Definition von Superfoods gibt, werden Lebensmittel, die reich an Nährstoffen sind, üblicherweise in diese Kategorie eingeordnet.

Wenn du eine persönliche Ernährungsberatung haben möchtest, spreche doch einfach unsere Trainer im Fitnessstudio in Wien Brigittenau an. Wir helfen dir gerne weiter.

Vorteile von Superfoods

Superfoods sind reich an Nährstoffen

Der hohe Gehalt an Vitaminen und Mineralstoffen in Superfoods kann deinem Körper helfen, Krankheiten abzuwehren und dich gesünder zu halten. Wenn diese Lebensmittel in eine ausgewogene Ernährung aufgenommen werden, können sie die Herzgesundheit und den Gewichtsverlust fördern, das Energieniveau verbessern und sogar die Auswirkungen des Alterns verringern. 

Antioxidantien, die in vielen Supernahrungsmitteln enthalten sind, können Krebs vorbeugen, während gesunde Fette das Risiko für Herzerkrankungen verringern können. Ballaststoffe, die auch in vielen Supernahrungsmitteln enthalten sind, können Diabetes und Verdauungsproblemen vorbeugen, während sekundäre Pflanzenstoffe zahlreiche gesundheitliche Vorteile bieten, darunter die Verringerung des Risikos für Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Es ist auch bekannt, dass Superfoods deine Organe vor Toxinen schützen, den Cholesterinspiegel senken, den Stoffwechsel regulieren und Entzündungen reduzieren.

Superfoods tragen zu einer ausgewogenen Ernährung bei

Es ist wichtig zu beachten, dass Superfoods zwar gut für deine Gesundheit sind und viele Nährstoffe liefern, die du täglich benötigst, aber sie reichen allein jedoch nicht zu einer gesunden Ernährung. 

Eine ausgewogene und nahrhafte Ernährung sollte Obst, Gemüse, mageres Eiweiß, Vollkornprodukte, Hülsenfrüchte und Nüsse enthalten und gleichzeitig die Aufnahme von Natrium, schlechten Fetten und raffiniertem Zucker einschränken. In Kombination mit Bewegung und regelmäßiger körperlicher Aktivität kann eine gesunde und nahrhafte Ernährung Wunder für deine Gesundheit bewirken. „Essen ist Medizin.“

Beliebte Superfoods

Im Folgenden findest du einige der beliebtesten Superfoods und deren Vorteile.  Lebensmittel können schnell ihre nährstoffreichen Inhalte verlieren, wenn sie verarbeitet werden oder Zucker als Aroma hinzugefügt wird. 

Acai Beeren

Açaí-Beeren werden in Mittel- und Südamerika angebaut und sind die Frucht der Amazonas-Palme. Sie sind reich an Antioxidantien, gesunden Fetten, Ballaststoffen, B-Vitaminen, Magnesium, Kalium und Phosphor – was bedeutet, dass sie definitiv ihrer Bezeichnung als Superfood gerecht werden. Studien haben gezeigt, dass diese Beeren bei der Unterdrückung und Reparatur oxidativer Schäden und bei der Aufrechterhaltung eines normalen Blutzuckers helfen können.

Beeren

Andere Beerensorten wie Heidelbeeren, Erdbeeren und Preiselbeeren sind ebenfalls reich an Vitaminen, löslichen Ballaststoffen und sekundären Pflanzenstoffen. Bestimmte Antioxidantien und Pflanzenstoffe, die in Beeren vorkommen, können das Wachstum von Krebszellen verlangsamen und helfen, das Gedächtnis und die kognitiven Funktionen zu schützen.

Kefir

Du hast wahrscheinlich noch nie von Kefir gehört, aber es ist eines der probiotischsten Lebensmittel auf dem Planeten. Kefir ist ein kultiviertes, fermentiertes Getränk aus Kefirkorn und Rohmilch.

Dieses joghurtähnliche Getränk ist reich an Eiweiß, B-Vitaminen, Kalium und Kalzium. Der wichtigste Nutzen für die Gesundheit sind jedoch die probiotischen Eigenschaften. Probiotika können unter anderem das Verhältnis gesunder Bakterien in deinem Magen-Darm-Trakt verbessern, Durchfall behandeln und verhindern, das Reizdarmsyndrom behandeln und Magen-Darm-Infektionen reduzieren.

Da Kefir fermentiert wird, können Menschen mit Laktoseintoleranz Kefir mit all seinen Vorteilen genießen, obwohl es aus Milch hergestellt wird.

Avocado

Es ist bekannt, dass Avocados bei allem helfen, von der Senkung des Cholesterins über die Linderung von Arthritis bis hin zur Verringerung der Nebenwirkungen einer Chemotherapie. Avocado ist reich an einfach ungesättigten Fetten, die den Cholesterinspiegel verbessern können.

Sie ist reich an Vitaminen E und B6, die die Bildung roter Blutkörperchen unterstützen, das Körpergewebe vor freien Radikalen schützen, Glykogen (eine Energiequelle für deinen Körper) produzieren und die Gesundheit der Haut fördern.

Avocados können deinem Körper auch dabei helfen, Carotinoide aufzunehmen – Pflanzenpigmente, die für leuchtende Rot-, Gelb- und Orangetöne in anderen Obst- und Gemüsesorten verantwortlich sind. Carotinoide sind großartig, weil sie einen hohen Gehalt an Vitamin A enthalten. Dieses Vitamin verringert das Risiko für Krebs, Herzkrankheiten und Augendegeneration.

Grünkohl

Grünkohl ist ein bekanntes Superfood. Er ist ein grünes Blattgemüse mit einem hohen Gehalt an Vitaminen A, C und K sowie Kalzium, Mangan, Antioxidantien und Eisen. Grünkohl ist sehr kalorienarm und reich an Omega-3-Fettsäuren, die bei der Bekämpfung von entzündlichen Erkrankungen wie Arthritis, Asthma und bestimmten Autoimmunerkrankungen helfen.

Wie Grünkohl sind auch andere Blattgemüsesorten wie Mangold, Kohlgemüse, Senfgemüse, Spinat, Kohl und Brokkoli reich an Vitaminen, die das Sehen unterstützen, Blutgerinnsel verhindern, die Knochengesundheit unterstützen, den Stoffwechsel ankurbeln und bestimmten Krebsarten vorbeugen

Lachs

Lachs ist reich an Omega-3-Fettsäuren, die das Risiko für Herzkrankheiten und Schlaganfälle senken können. Die Einführung von Lachs in deine Ernährung kann deinen Blutdruck senken, Entzündungen lindern und sogar die Stimmung verbessern. Dieser Fisch ist außerdem reich an Vitamin D und Selen, welches Zellschäden vorbeugen und deinem Haar, deiner Haut, den Nägeln und der Knochen zugute kommen. 

Ingwer

Ingwer ist ein weit bekanntes und verbreitetes Superfood-Gewürz, das dein Immunsystem stärken, Infektionen bekämpfen und vor Krebs schützen kann. Ingwer wurde im Laufe der Geschichte zur Behandlung von Übelkeit, Verdauungsproblemen und Muskelschmerzen verwendet, es ist jedoch auch bekannt, dass er Entzündungen reduziert und den Blutzucker senkt. 

Süßkartoffeln

Süßkartoffeln sind eine ausgezeichnete Quelle für Ballaststoffe, Vitamin A, Vitamin B6, Vitamin C, Eisen, Magnesium und Kalium. All diese Nährstoffe können helfen, einem Herzinfarkt vorzubeugen, dein Aussehen zu verbessern, das Immunsystem zu stärken, das Sehvermögen zu verbessern und gesunde Zähne, Knochen und Haut zu erhalten. Da Süßkartoffeln von Natur aus süß sind, benötigst du keine zusätzliche Butter, Sahne oder Salz, die normalerweise Kartoffeln zugesetzt werden, damit sie besser schmecken.

Quinoa

Quinoa ist ein Superkorn, das reich an Ballaststoffen und Proteinen ist. Tatsächlich enthält es mehr Protein als jedes andere Getreide. Quinoa ist neben einem hohen Proteingehalt auch eine Eisen- und Kaliumquelle.

Quinoa ist technisch gesehen kein Getreide, sondern ein Samenkorn. Es ist von Natur aus glutenfrei und wird häufig als Reisersatz verwendet. Quinoa ist neben all seinen anderen Vorteilen auch eine hervorragende Quelle für viele Vitamine, Mineralien und Antioxidantien.

Hast du noch Fragen? Erkundige dich doch bei unserem Personal im Fitnessstudio in Wolfsberg.

Gefällt dir dieser Artikel?

Share on facebook
Auf Facebook teilen
Share on twitter
Auf Twitter teilen
Scroll to Top